Posted on Schreib einen Kommentar

Shabby Chic

Shabby Chic Schilder.

Man kennt es von Jeans – den „Distressed“ oder „Worn Out“ Look. Ich als Bassist kenne es von neuen Bässen, die dank „Hardcore Aged Finish“ halt alt und gebraucht aussehen (man täuscht viele Übungsstunden vor). Bei Schildern und Möbel: Shabby Chic.

Chic oder Shabby?

Was jetzt? Chic oder shabby?

Die meisten unserer Designs kommen in einem Rost-Stil daher. Das Schild selbst in in der Farbe „Rost“, und das Design vorne ist den Rändern nach rostig. Natürlich ist da nicht in Echt Rost mit drauf – das würde das Handling praktisch unmöglich machen. Aber es sieht auch von Nahem danach aus.

Jetzt kommen auch weitere Bezeichnungen auf, wie „Nostalgie“ oder „Vintage“. Einige meinen Dasselbe, ich würde aber in der „Nostalgie-Kategorie“ eher Motive einstellen, die inhaltlich „Retro“ sind. Vintage ähnlich, aber irgendwie eher modernere Designs von alten Gegenständen – zwei Beispiele:

Nostalgie

Dieses Ice Cream Schild geht für mich unter „Nostalgie“:
home made ice-cream

Vintage

Dieser Oldtimer geht dann aber (für mich – eure Meinungen können da variieren) eher unter „Vintage“:
vintage car

Klar, oder? Wie man sieht: wohl schwer zu unterscheiden. Deshalb (und auch, weil das Menu links sonst zu überladen droht) haben wir diese beiden Kategorien in einer kombiniert: „Vintage + Nostalgie„.

Ist Rost retro?

Nur, weil unsere Schilder praktisch alle „rostig“ sind, würde ich sie deswegen nicht gleich alle in diese Kategorie stellen. Einige davon (wie „Be kind today„) haben zwar diesen Rand, sind vom eigentlichen Design her aber überhaupt nicht „alt“ oder „alt-gemacht“.

Schlussendlich gibt es keine genaue Definition. Ob Blechschilder Retro sind oder nicht, liegt im Auge des Betrachters. Wie bei Musikstilen. Wir finden, unsere Schilder sind einfach eines: schön inspirierend.

Kommentar verfassen